163 Teilnehmer bislang für 2.Weinstraßen Cup gemeldet – Meldeschluss 22.Mai

In 13 Tagen findet der 2.Weinstraßen Cup in Neustadt an der Weinstraße (26.+27.5.2018) statt. Während es 2017 im ersten Jahr schon 157 Meldungen waren, so sind aktuell bereits 163 Meldungen eingegangen. Die Konkurrenz C ist dabei mit 53 angemeldeten Teilnehmern schon fast voll. Hier gibt es nur noch elf freie Plätze.
Meldeschluss ist übrigens der 22.Mai 2018. Nachmeldungen am Turniertag sind noch möglich, wenn in der Konkurrenz noch Platz verfügbar ist.

Einen genauen Überblick über den Stand der Meldungen erhält man unter: http://ttv-neustadt.de/weinstrassen-cup/teilnehmerliste/

Andy P. – Vereinsmeistertitel sind für mich ok – Vereinsmeisterschaft 2018

Am 5.5.2018 fanden die Vereinsmeisterschaften des TTV Neustadt der Aktiven 2018 statt. Insgesamt nahmen 22 Spieler am Turnier teil und wurden in vier Vorrundengruppen unterteilt. Im Vorfeld war bereits klar, dass Abonnementsmeister Sebastian Rapp seinen Titel wird nicht verteidigen können, da er in der hellenischen Republik zu Gange war. In der Halle ging es aber auch griechisch zu, denn mit Dimi Papadopoulos, Marius Sappok und Sven Woidy nahmen drei Spieler erstmals an den Vereinsmeisterschaften des TTV teil – teils mit hellenischen Wurzeln.

Die Vorrundengruppe überstanden Hakan Tetik, Marius Sappok, Jonas Reichling und der spätere Titelträger Andreas Pichler jeweils als Gruppenerster und hatten dadurch in der KO-Runde erstmal ein Freilos. Die vier konnten sich dann aber auch im Viertelfinale jeweils durchsetzen und zeigten dann im Halbfinale zwei aufreibende Spiele. Topspin, Ballonabwehr, Schnittabwehr, Schuss oder auch mal ne Runde „schieben“. Es wurde alles abgerufen und beide Matches gingen über fünf Sätze, was nochmals die Leistungsdichte im Verein unterstreicht, die auch schon in der Vorrundengruppe in vielen Spielen ersichtlich war.
Ins Finale zogen schließlich Andreas und Jonas ein. Hier setzte sich Andreas mit 3:1 Sätzen durch und konnte seine Durststrecke in Bezug auf Vereinsmeister nach einigen Jahren beenden und den Pott, zur Freude der eigenen Kinder, mit nach Hause nehmen.

In der aus zugelosten Kombinationen bestehenden Doppelkonkurrenz setzte sich das Gespann Gerd Wüst und Daniel Schmidt durch. Gerd war wauch der Sieg in der Trostrunde, der nach der Vorrunde ausgeschiedenen Spieler, vergönnt.

Hier noch eine kleine Bildauslese und die Detailergebnisse des Turniers. Das Titelbild zeigt Gerd Wüst, Marius Sappok, Vereinsmeister Andreas Pichler und Daniel Schmidt.

Und sie können es doch – Erster Punktgewinn für die Erste

Nach 2,5 Stunden Spielzeit in der Edenkobener Halle stand es zwischen dem jungen Team der Gastgeber und unserer Ersten noch 8:6 und vieles deutete darauf hin, dass die Neustadter trotz hartem Kampf das Nachsehen haben mussten. Doch Walde konterte Julian Karchers weiche Drallbälle mit harten Spins um diesen in einem knappen 3:2 zu besiegen. Am Nebentisch pushten sich Sebbi und Andy im Entscheidungsdoppel zu einem 3:0-Erfolg gegen Reuther/Heeß. Somit war das Unentschieden besiegelt.
Weitere Punkte holten im Doppel Gerd/Jürgen sowie Jonas/Walde. Im Einzel siegten Sebbi, Jonas, Andy, Jürgen und Walde.
Was in der sportlichen Berichterstattung gerne als Ergebniskosmetik bezeichnet wird, empfindet das TTV-Team als viel mehr: ein echter Punktgewinn.

ZEIT FÜR WAS NEUES – Die neue TTV Neustadt Homepage ist da

In den letzten Monaten haben wir intensiv an der neuen Homepage des TTV Neustadt gearbeitet. Ihr könnt euch nun alle auf das frische Design in der Vereinsfarben (TTV Neustadt-Blau) freuen. Es werden viele neue und spanenden Blogs wöchentlich erscheinen, wodurch ihr immer auf dem laufenden gehalten werden. Für das Jahr 2018 haben wir noch viele Events geplant und auch der sehr positiv angenommene Weinstraßencup wird wieder im Mai 2018 stattfindet. Deshalb auf ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2018 mit dem TTV Neustadt!

 

Wir freuen uns, wenn ihr uns regelmäßig besucht und gerne mal einen Kommentar da lässt 🙂
Die Vorstandschaft

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die Zweite

Zum ersten Spieltag der Rückrunde empfing unsere zweite Mannschaft die Gäste vom TTC Germersheim III.
Beide Mannshaften lagen nach der Vorrunde tabellarisch im hinteren Drittel der Bezirksliga und auch punktemäßig war man nur zwei Punkte auseinander. Die Papierform versprach also ein spannender Rückrundenauftakt.
Der TTV Neustadt startete dementsprechend hochmotiviert in die Begegnung und führte nach den Doppeln durch Siege von Hakan/ Andreas, Sebastian/ Uwe und Dieter/ Alex mit 3:0!
In den darauf folgenden Begegnungen lief es allerdings gegen den TTV. Lediglich Alex konnte einen 3:1 Sieg verbuchen.
Nach dem ersten Durchgang führten somit die Gäste aus Germersheim knapp mit 5:4.
Im zweiten Durchgang zeigte sich dann die Ausgeglichenheit und Stärke unserer zweiten Mannschaft.
Mit fünf Einzelsiegen in Folge durch Hakan, Sebastian, Dieter, Uwe und Andreas stand am Ende der Partie ein umjubelter 9:5 Sieg und somit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga für Neustadt.

Die nächste Begegnung findet am Sonntag, dem 28.01.2018 um 10.00 Uhr beim VfL Bellheim statt.

Rückrundenstart der Ersten

Zu Beginn der Rückrunde erwartete unsere Erste den TTC Germersheim. Mit von der Partie seitens der Neustadter war Routinier Jürgen Schmidt, der seit Jahren kein Punktspiel mehr bestritten hat, jedoch immer noch das Feuer hat und sich sogleich nahtlos ins Team einfügte.
An der Seite von Gerd kämpften beide im Doppel auf Augenhöhe und verloren nur knapp gegen Zeil/Nasarow. Am Nebentisch spielten Sebbi und Andy gegen Werner/Jäger gutes Tischtennis, gaben das Spiel jedoch im Entscheidungsspiel ab. Jonas und Walde verloren gegen Wünstel Berens.
In den Einzeln hielt der TTV sehr gut mit und verlor vier Spiele erst im Entscheidungssatz. Grandios die Vorstellung von Walde gegen Abwehrcrack Jäger. Den Schnittwechsel des Gegners immer im Auge zog er Topspin um Topspin znd zwang den Germersheimer mit 3:2 in die Knie. Dies war auch der Ehrenpunkt für die Neustadter.

Es weihnachtet sehr…

🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅

Am 15.12.17 feierten die Mitglieder des TTV Neustadt auf der jährlichen Weihnachtsfeier den Jahresabschluss. Mit der Gaststätte am Friedensdenkmal Edenkoben fand sich ein angenehmes Lokal und die feierlich aufgelegten Teilnehmer sorgten für gute Stimmung. Unterstützt wurde dies durch die von Organisator Alex Nerling initiierten Spiele. Dabei zeigten einige ungeahnte Talente. Unter anderem in Hochform: Daniel als Sänger von Weihnachtsliedern (zum Glück spielt der nur Tischtennis). Im Rollenspiel verkörperten unsere zwei Andies die Maria und den Joseph in authentischer Manier (es fehlte nur noch die Geburt). Gerds Weihnachtsquiz wurde von Daniela geknackt, die ihr fachliches Wissen von Stechpalmen bis hin zu Betlehem (oder war es doch Jerusalem 😂) unter Beweis stellte.
Das gute Essen bat ordentlich Grundlage für den Pfälzer Ouzo und so wurde es ein gemütlich unterhaltsames Fest mit vielen netten Menschen.

Euch allen wünscht der TTV Neustadt ein schönes Weihnachtsfest und danach einen guten Start ins neue Jahr.

🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲🎅🌲

Tolle Erfolge der TTVler bei den Stadtmeisterschaften

Während weltweit die Kinder und Jugendlichen an Halloween (31.10.17) durch die Straßen zogen um den Erwachsenen das Gruseln zu lehren, gab es in der neustadter Böbighalle sowohl Süßes als auch Saures direkt an der Platte zu sehen. Wobei sich saure Gesichter nicht Blicken ließen. Viel mehr überwog Freude und Spaß am Spiel und begeisternde Wettkämpfe zwischen den Spielerinnen und Spielern aus den Stadteilen Neustadts (Hambach, Duttweiler, Lachen-Speyerdorf, Diedesfeld, Mußbach). Der Ausrichter VfL Duttweiler organisierte die Wettkämpfe und sorgte für das leibliche Wohl der Teilnehmer.

Am Morgen starteten die motivierten Schüler/innen und Jugendlichen in den Wettkampf. Seitens des TTV gab es etliche Erfolge zu verbuchen.<!–more–> Zum erfolgreichste Schüler unseres Vereins wurde Konstantin Masson. Der locker aufspielende Neustadter errang sowohl bei den Schülern A als auch bei den Schülern B den dritten Platz im Einzel und zudem an der Seite von Paul Metzlaff den dritten Platz im Doppel. Ebenfalls auf den dritten Platz im Schüler B-Wettbewerb schaffte es Johann Krüger.

In der Jungenkonkurrenz im Doppel siegten Lucas Schwarztrauber und Julian Wodoo (Mußbach) während die Paarung Marius Ebersold und Maximilian Idzi den zweiten Platz belegte.

Am Mittag folgten dann die Herrenwettbewerbe. Bis 22.00 Uhr fighteten die Neustadter Männer um die Krone an der Weinstraße, schwitzen die kürbisträchtige Nahrung der vergangenen Tage aus den Poren und versprühten eine Spielfreude, wie sie nur ein Traditionsturnier dieser Art hervorrufen kann. In der Herren C-Klasse belegte ein gut aufgelegter Alex Nerling den dritten Platz. Die Herren A-Klasse hielt einige Überraschungen bereit und gipfelte in spannenden Endspielen. Sebastian Rapp und Andreas Pichler konnten im Endspiel des Doppelwettberbes das Duo Mario Wiedemann/Andre Ebert besiegen. Während sich dort die Favoriten durchsetzten, schaffte ein Spieler des TTV die große Überraschung. Hakan Tetik, der sich im Lauf des Turnieres immer mehr zu steigern vermochte, zeigte im Endspiel der A-Klasse im Einzel gegen Sebastian Rapp welches spielerische Potenzial in im steckt. Als Außenseiter gestartet, beschäftigte er seinen Gegenspieler mit druckvollen Rückschlägen und konterte dessen Attacken mit spinreichen Gegentopspins. Die Partie bildete den Abschluss des Tages und war mit zahlreichen Klasse-Ballwechseln gespickt. Nach dem entscheidenden Matchball schrie Hakan seinen Erfolg heraus um anschließend ungläubig den Kopf zu schütteln. Der 3:1-Erfolg war zwar unerwartet aber wohl verdient, was auch Sebastian anerkennden anmerkte und dem bescheidenen Hakan gratulierte.

Diese Geste ist nur eines vieler Beispiele, welches die Atmosphäre bei den Neustadter Stadtmeisterschaften zu beschreiben vermag. Man kämpft leidenschaftlich, bleibt dabei aber fair und gönnt seinem Gegenspieler den Erfolg. Neben dem Sportlichen bietet das Turnier bei familiärer Stimmung Möglichkeiten zu Gesprächen, zum Treffen alter Bekannten und zum Austausch zwischen Jung und Alt. Beste Werbung für die zweitschönste Nebensache der Welt 😉