Spieltagwochenende 1: Mit Spielfreude gegen die Krise

Was gibt es besseres für die Seele als Sport. Das dachten sich auch die insgesamt 8 aktiven Teams des TTV Neustadt am vergangenen Wochenende. Dass die gewünschten Ergebnisse für den ein oder anderen noch nicht eingetreten sind, war zu erwarten, aber nicht tragisch. Grundsätzlich geht es darum sich wieder den weißen Ball um die Ohren zu hauen, die Teamkameraden anzufeuern, Wettkampfatmosphäre zu schnuppern und sowohl Siege als auch Niederlagen gemeinsam zu erleben. Tischtennis ist nicht alles – aber für uns TTVler reine Herzenssache. 

TTF Frankenthal 2 : TTV1   9:3

Pfalzliga 1

Im dritten Spiel kämpfte unsere ersatzgeschwächte Erste noch um die Form. Die bestens aufgestellten Hausherren agierten spielstark und ließen wenig zu. Für Punkte sorgten Oli (2 sehenswerte Siege) und Jonas (mit fehlerfreier Ballonabwehr). Nach zwei Niederlagen insgesamt und einem Unentschieden steht die Team um Capitano Sebbi auf dem vorletzte Tabellenplatz. Die Saison ist noch jung, da geht noch was!

 

TTV2 : TTC Herxheim   5:7

Bezirksoberliga Süd

Das Spiel, welches wegen geschlossener Halle in Herxheim stattfinden musste, hätte ein Unentschieden verdient gehabt. Trotz drei Mann Ersatz sah Kapitän Andi R. die Verstärkung aus der Dritten Punkt um Punkt holen. Alex, Dieter und Sebastian waren gleich an 4 Zählern für unsere Zweite vertreten. Den 5 Punkt holte Nicola in gewohnter Manier (Entscheidungssatz). Danach hieß es Wunden lecken im Tankhof. Nach einem guten Start mit insgesamt zwei Siegen und einer Niederlage platziert sich die Zweite auf Rang 5 der Tabelle.

 

TTV Albersweiler 2 : TTV Damen   8:4

Bezirksoberliga Damen

Im vierten Spiel kassierten das Team um Cheffin Judith die vierte Niederlage. Trotzdem gibt es Grund zu Freude für unsere Damen: Petra schaffte es, wie ihre Kameradin Sabine letzte Woche, den ersten Einzelsieg der Saison zu erringen. Für die weiteren Punkte sorgten Kathrin (stark mit 2 Einzelsiege) und Judith. Zwar stehen sie damit auf dem letzten Tabellenplatz, können jedoch im Einzel erste Teilerfolge verbuchen.

 

FVP Maximiliansau : TTV3   9:3

Bezirksliga

Gegen den Unbekannten Maximilansau lief es nicht nach Wunsch von Capitano Sebastian: „Der Tisch hätte teilweise doppelt so groß sein müssen, dass wir eine Chance gehabt hätten“. Trotzdem war er selbst an einem Zähler beteiligt, genauso wie „Uns Uwe“ und Abwehrass Alex. Damit steht unsere Dritte sie auf Tabellenplatz 6 (1 Sieg, 1 Niederlage).

 

TTV4 : TSV Lambrecht   4:8

Bezirksklasse Nord

Keine „reine“ Heimniederlage für unsere Vierte, denn auch sie mussten wegen der geschlossenen Halle auswärts antreten. Die Lambrechter legten mit 4 Siegen in Folge gut los, umso schwerer war es wieder Anschluss zu finden. Jens stemmte sich mit einem Sieg gegen die drohende Pleite, genauso Simon, Alex und Thomas. Doch 4 Siege reichten nicht und so steht das Team um Cheffe Alex auf Tabellenplatz 8 (1 Sieg, 3 Niederlagen).

 

TSV Lambrecht 2 : TTV5   0:12

Kreisliga Nord-West

Unsere Fünfte überrollte die Hausherren mit dem Talexpress ohne Einzelniederlage. Thomas, Jens, Sebastian, Michael, Volker und Julian machten es dem Rest des Vereins vor und fuhren als einzige Mannschaft an diesem Wochenende mit 2 Punkten nach Hause. Da freut sich auch Kapitän Flo, der verletzungsbedingt ausfiel. Für den Rest gilt: Nachmachen! Platz zwei ist die folgenrichtige Einordnung in der Tabelle (bisher 2 Siege insgesamt).

 

TTV6  spielfrei   

Kreisliga Nord-West

Unsere Sechste durfte an diesem Spieltag regenerieren und fokussiert sich nun auf den Klassenerhalt. Die Truppe besteht aus einer gesunden Mischung aus jungen erfolgshungrigen Spielern und immer noch erfolgshungrigen Routiniers. Bisher steht das Team um Mastermind Volker auf Rang 6 der Tabelle (2 Niederlagen).

 

TTC Burrweiler : TTV Jugend   5:3

Bezirksklasse Jugend

Das zweite Saisonspiel bescherte unserer trainingsfleißigen Jugend und Betreuer Nicola einen heißen Fight. Jusuf zeigte sich stark in Form und holte gleich zwei Einzelsiege. Den dritten Punkt erkämpfte sich Tobias. „Schade das es nicht zum Gesamtsieg gereicht hat“, meinte Teamkamerad Gökhan und ergänzte: „Das heißt wir müssen mehr trainieren“. Weise Worte eines wahren TTVlers, die wir alle beherzigen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.