„Final Four wir kommen“ – Die Erste siegt im Pfalzpokal

Richtig heiß liefen Sebbi, Jonas und Andy am gestrigen Abend trotz Kälte gegen den TTV Winnweiler. Die Gäste aus der Westpfalz zeigten sich als starker Gegner und sorgten für ansehnliche und umkämpfte Ballwechsel. Sebbi brauchte einige Bälle um sich auf das temporeiche Spiel von Ilja Kratschmer einzustellen, kontrollierte das Spiel dann aber zunehmend und tütete einen 3:1-Erfolg ein. Jonas duellierte sich mit Thomas Kolbin in nicht enden wollenden Ballwechseln. Beide leisteten sich kaum Fehler, jedoch steigerte Jonas sein Tempo in den Angriffsbällen und konnte seinen Gegenüber in die Abwehr drängen. Auch dieses Spiel endete mit 3:1 Sätzen. Andy wurde mit dem beidseitig mit Außennoppen bestückten Spielgerät von Lars Haag konfrontiert. Sein sonst so sicheres Spiel gegen Material schaffte er diesmal nicht durchzusetzen und verlor knapp mit 2:3.

Jetzt lag es am folgenden Doppel für Sicherheit und Punktevorsprung zu sorgen. Sebbi und Andy beanspruchten die Nerven der Zuschauer dabei bis auf´s Äußerste. Erst nach einem 0:2-Satzrückstand der Neustadter gegen die munter aufspielenden Kratschmer und Haag löste sich der Knoten. Mit mutigem Angriffsspiel schafften sie es die Partie zu drehen und 3:2 zu gewinnen.

Mit dieser 3:1-Gesamtführung konnten Sebbi etwas lockerer im folgenden Einzeln aufspielen und gewann in 4 Sätzen gegen Kolbin. Damit war die Partie beendet.

Es gab also einiges zu feiern für den TTV, zumal Judith auch noch Geburtstag hatte. Dem Anlass entsprechen setzte man dies auf der Lambrechter 90er-Party um, mit netter Unterstützung von Annika und Holger.

Super Unterstützung gab es auch während des Spieles von den neustädter Anhängern, welche die Männer der Ersten lautstark nach vorne pushten.

 

Am 23. März 2019 spielt unsere Erste nun in den Finalrunden der Herren im Pfalzpokal.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.